Über mich

Hallü & schön, dass du da bist.
Hier kannst du ein paar interessante Dinge über mich erfahren.
Los gehts.

Mein Name ist Nina, ich bin 39 Jahre alt und lebe in Gütersloh, im schönen NRW.

Ich bin gelernte Erzieherin und habe sicherlich ein paar mehr Kindergartenjahre auf meinem Buckel als so mancher Besucher hier. Als ich das erste Mal über den Tellerrand in der Kita schaute, fand ich – eher durch Zufall – eine neue Herausforderung für mich und startete meine “Quereinsteiger-Karriere” im größten Postkartenverlag Deutschlands.

Zwischen all dem Gewusel wurde im Winter 2014 ein kleiner Minimensch geboren, der nicht nur mein Leben komplett auf den Kopf stellte, sondern auch meinen Alltag jeden Tag mit Liebe füllt.

In meinem Leben gab es immer mal wieder große und kleine Steine, die mir in den Weg gelegt wurden. Tatsächlich bin ich schon sehr oft auf die Nase gefallen, manchmal sogar noch tiefer, aber ich bin immer wieder aufgestanden. Ich bin ein sehr sensibler Mensch, immer und überall mit jedem Herzschlag dabei – jederzeit. Ich habe lange nach DEM Platz in meinem Leben gesucht. Gefühlt bin ich auf gutem Weg endlich anzukommen. Auch beruflich habe ich Fuß gefasst und mache endlich das, was mich glücklich macht!

Schon als kleines Mädchen war ich gern kreativ. Tatsächlich vergeht kein Tag, an dem ich nicht mindestens einmal einen Brushpen in der Hand halte.


Nun möchte ich noch einige Dinge über mich erzählen, die du vielleicht noch nicht wusstest.
Lerne mich mit 10 Fakten etwas besser kennen:

  • 1. Ich liebe das Meer
    Ein Tag am Meer? Unbedingt! 

    Hauptsache Wasser, Wellen, Wind, Möwen, Ebbe und Flut. Dazu Salz auf der Haut und am Besten ganz viel Ruhe. Ein gutes Buch ist immer eine willkommene Abwechslung. Sand unter den Füßen und zwischen den Zehen, Muscheln sammeln, durchs Watt laufen, Sorgen aufs Meer hinaus schicken und einfach nur genießen. Freiheit fühlen. Aber wenn der Mini mir seine Hand reicht und mich mitzieht, bin ich auch ganz entspannt und frisch verliebt. 
  • 2. Tränen-Lacherin
    Eigentlich spricht der Punkt schon für sich. Ich lache echt gern, klar, wer tut das nicht?! Aber wenn es dann so richtig rund geht und ausartet, dann lache ich mit Tränen in der Schnute, als würde die Welt untergehen und dann, wenn es schon gar nicht mehr geht, tut mir der Bauch weh. 
  • 3. Ich gehe nicht gern shoppen
    Als Frau eher ungewöhnlich, aber ich mag es einfach nicht. Irgendwie ist mir das ganze Tamtam zu stressig. Ich habe auch ein “kleines” Entscheidungsdefizit. Umkleidekabinen sind mir im Allgemeinen betrachtet  viel zu eng und ausserdem brauche ich Zeit und ganz viiiiiel davon zum Entscheiden, was ich eigentlich will. Ich habe zum Beispiel auch nur 2 Paar Schuhe.
  • 4. Ich reduziere meinen Plastikkonsum
    Seit einiger Zeit experimentiere ich mich nachhaltigen Alternativen. Es ärgert mich, dass in Supermärkten alles doppelt und dreifach verschweißt ist. Ich habe eigene Beutel für Obst und Gemüse, wenn ich einkaufen gehe; nutze seit Kurzem einen Wassersprudler mit Glasflaschen (übrigens auch sonst sehr zu empfehlen, wenn man keine Lust mehr aufs Schleppen hat), habe plastikfreie Spülmaschinen-Tabs besorgt und auch Waschmittel, Spülmittel & Putzmittel sind endlich frei von Plastik, befinden sich in Einmachgläsern oder hübscheren Glasbehältern.
  • 5. Ich telefoniere nicht gern
    Telefonieren kostet mich immer etwas Überwindung. Herzklopfen gehört auch ganz oft dazu. Das mag daran liegen, dass ich oft gar nicht weiß, was ich erzählen soll. Und ich möchte meinen Gesprächspartner nicht langweilen. Wenn ich wegen der Arbeit telefonieren muss, ist das allerdings kein Problem.
  • 6. Ich stehe auf alten, schönen Schnörkel-Kram
    Mein Herz habe ich verloren an Geschirr & an alten Kram – aber an schönen, alten Kram. Bei der Vitrine war es Liebe auf den 1. Blick. So hat nicht nur sie ein neues Zuhause, sondern auch mein Geschirr. 


    Oma: “Die jungen Leute von Heute geben zu viel Geld aus für KrimsKrams!” 
    Nina (39) – hat den ganzen Schrank voll mit Geschirr, von dem niemand essen darf.
  • 7. Ich war Backstreet Boys Fan
    Mein erstes Konzert in meinem Leben war mit 15 Jahren bei den Backstreet Boys.
    Kreischen und erste Reihe fiel aus, weil das nichts für mich ist. Nicht früher, nicht heute.
    Ich habe allerdings irgendwo ganz hinten auf meinem Stuhl gestanden und laut mitgesungen.
    Dabei sein ist Alles! 
  • 8. Ich bin ein Angsthase
    Seit einigen Jahren leide ich unter Depressionen & trage Ängste mit mir rum. Mal mehr schlimm, mal weniger. Im Fachjargon spricht man von einer “generalisierten Angststörung”. Ich fürchte mich nicht vor bestimmten Dingen oder Situationen, sondern mich begleitet ständige Anspannung und Furcht vor Allem. Das ist auf Dauer sehr anstrengend und zermürbend. Unsicherheit in meinem Tun ist die einzige Konstante.
  • 9. Ich schieße gern Fotos
    Welch ein Glück, dass es Smartphones mit guten Kameras gibt, sonst würde ich wohl täglich mit meiner großen Kamera rumlaufen. Ich fange unglaublich gern die schier unendlich vielen farblichen Nuancen der Natur ein. Waldspaziergänge, Unternehmungen am Fluß oder im Botanischen Garten sind bei Sonnenschein ein Muss. Aber auch bei schlechtem Wetter bin ich gern draussen unterwegs. Winterfotos mag ich auch – und davon gab es in diesem Jahr endlich sehr viele! 
  • 10. Ich bin der Meinung, dass…
    … Schokolade sehr wohl Probleme löst. Und ein halbes Glas Weißwein auch!

Nun weißt du schon eine ganze Menge über mich. All diese Dinge haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich bin. Magst du mir in den Kommentaren auch etwas über dich verraten? Darüber würde ich mich sehr freuen. 

Auf meiner Webseite möchte ich dich in meine Welt des Letterns führen. 
Ganz neu findest Du im Menüpunkt “Letter mit mir” meinen eigenen Letterguide und auch Tipps & Tricks für ein ganz einfaches Blending. Schau mal rein und erzähl mir, ob es Dir gefallen hat.

Meine Letterings werden liebevoll gestaltet, sind per Hand frei gemalt und geschrieben – nicht schabloniert. Sie brauchen Zeit, sind es aber auch wert! Ein Beweis mehr, dass Handgeschriebenes in dieser digitalen Welt seinen Wert noch nicht verloren hat.

 

Ich gestalte Produkte, die nach ein paar Wochen nicht in der Schublade verschwinden. Die man aber gerne in Sichtweite lässt, da sie mit ganz viel Liebe zum Detail gefertigt sind und nicht nur euch, sondern auch euren Liebsten ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Bei Fragen oder Wünschen scheu dich nicht, mit mir in Kontakt zu treten.

Bleib gesund! 
Nina*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.